Vereinsgeschichte

Imkerei im Wandel der Zeit. Regierungen kamen und gingen, die Faszination der Imkerei erwies sich als unwandelbar.

Die Entwicklung des Bienenvolkes im Jahresverlauf, die Sammelleistung der Bienen, die alljährlich wiederkehrende Freude, wenn an den ersten schönen Tagen im Vorfrühling der Flugbetrieb an den überwinterten Völkern einsetzt, diese Verheißung der erneuernden Wiederkehr, und die Herausforderung an den Imker, diesen Fortbestand zu sichern, bilden den Kern imkerlicher Motivation, die unverändert die Zeiten überdauert. Beutensysteme wurden erfunden und verändert, die Arbeit mit den Völkern dadurch erleichtert. Verbesserungen wird es auch in Zukunft geben. Unser Verstehen für die Lebensvorgänge im Bienenvolk wird sich erweitern – auch das wird die Fortsetzung der Imkerei sichern helfen und steht damit in guter Tradition der Imker und der Vereinsarbeit. Getragen wird diese durch die Mitglieder. Dank gebührt ihnen allen, die freiwillig oder ehrenamtlich Zeit, Mühe und Arbeit zur Verfügung gestellt haben, um den Verein durch wechselvolle Zeiten zu bringen. Die Mitgliederzahlen des Vereins schwankten von Beginn an. Doch stets fanden sich immer wieder Menschen, die sich der Imkerei verschrieben. Durch naturverbundenes und engagiertes Arbeiten können wir werbend für die Imkerei wirken, damit auch in den kommenden einhundert Jahren am Nordrand des Harzes die Imkerei zum Nutzen Aller betrieben werden kann.

Jubiläumsschrift
Diese Schrift lenkt den Blick auf das Vergangene, gibt die Möglichkeit der Erinnerung des Einzelnen Lesers. Die Frage nach dem Woher zeigt den Beginn der Erkenntnis an, daß der Mensch aus der Vergangenheit geformt ist und in ihr wurzelt. Und für die Zukunft möchte ich festhalten, unter welchen Bedingungen sich die Imkerei in unserem Gebiet (Harz, Vorharz bis Braunschweig und Hannover) entwickelte und welche Schwierigkeiten die Imker unseres Vereins bewältigen mußten. Darin sehe ich unter anderem den Sinn der vorliegenden Schrift, auf diese Fragen eine Antwort zu geben. Über das Woher in diesem besonderen Falle und über einen Zeitraum von 100 Jahren berichten zu können, bedarf es der schriftlichen Überlieferung. Und genau an diesem Punkt beginnen für den Chronisten die Schwierigkeiten.
3781137-golden-honig-tropfen-ber-den-l-f
JPG Bild 7.0 KB

Varroawetter

 

LOGO anklicken!

Foto oder Text anklicken
Foto oder Text anklicken

Fotos über Aktivitäten des Imkervereins Goslar befinden sich in der Galerie oder im Archiv.